Spinnennetz

netzz

Advertisements

19 Gedanken zu “Spinnennetz

      1. Liebe Sonja, Mir hat dein Blog sehr gut gefallen, deswegen würde ich dich gerne nominieren. Bei dem Liebsten Award geht es auch darum Blogs noch bekannter zu machen. Lg Holger

      2. vielen Dank :-). Ich überlege es mir – eher nicht.. Weisst du, ich brauche nicht bekannt zu sein, und einem Wildfremden, der heute das erste Mal auf meinem Blog ist, nix geliked hat, geschweige denn mein Blog abonniert hat – hmmmmm, ich glaub ich mag deine Fragen nicht beantworten
        – Gute Nacht 🙂
        Nachtrag: tschuldigung, dieses Bild hier hast du geliked 🙂

      3. Kann ich gut verstehen Sonja, ich bin durch Zufall auf deinen Blog gekommen. Ich wurde selbst für diesen Award nominiert und such jetzt Blogs die Mir gefallen, weil das zu dem Spiel dazu gehört und ich mache einfach nur mal mit, weil ich die Idee witzig fande. 🙂

  1. wir hatten ja heute schon die Sorgenfresser behandelt… …fande ich übrigens eine echt super schöne Idee (nicht nur weil sie handgemacht sind, die Idee an sich begeistert mich)… …also, dann ist DAS schöne Foto aber auch kein Spinnennetz, sondern ein Traumfänger. 😉

    1. Lieber Markus,
      ja- du hast absolut recht! 🙂 Jetzt wo du es erwähnst kann es gar nichts mehr anderes bedeuten und sein. Danke dir!
      Nachtrag: Nochmals den Sorgenfresser betreffend. Ich meine das ist eine neumodische Erfindung. Weiss nicht genau wie lange es diese Puppen gibt. Doch ganz sicher meine ich, sind sie eine Abwandlung der Sorgenpuppen (ursprünglich aus Guatemala). Auch ihnen hat man die Sorgen erzählt. Sie dann unter dem Kopfkissen gelegt und tags drüber waren die Sorgen weg. Nun ist das hier mit dem Sorgenfresser pädagogisch komplexer mit dem Aufschreiben, Visualisieren und das ganze dann dem Fresserchen füttern. Auch ist die Grösse ‚greifbarer‘ und der Stoff angenehmer, lieblicher zum Kuscheln für kleine Kinder…… hmmmmmm, spontane Gedanken, die vielleicht nicht fertig gedacht worden sind…

      1. Liebe Sonja. Ich finde es pädagogisch aber absolut klasse, da der erste Schritt eine Sorge zu ‚fressen‘ ja immer der ist, den Mut zu fassen und sie auszusprechen. Aufschreiben und jemand anvertrauen geht dann ja noch mal einen Schritt weiter. Da spielt dann natürlich auch noch Vertrauen und Hoffnung in Besserung eine große Rolle. Wunderbar wenn ein Kind diese Schritte spielerisch erlernt. Noch wunderbarer, wenn eine Mama solch einen einen Traumfresser auch noch selber macht. 🙂 Das gibt doch echt Hoffnung und zeigt einem auf, dass man aus eigener Kraft Probleme lösen kann.

      2. Ja! Und mittlerweile habe ich sogar das Thema auf dem Zettel durch die Blume so nebenher ansprechen können und wir konnten darüber reden und sie hat nun auch die Lösung dazu gefunden….
        Wunderbar!

  2. Ich bin dann Heute zum ersten Mal bei dir auf Besuch und muss sagen Top. Gefällt mir sehr gut Was ich da sehe. Freue mich auf weiteres von dir.

    1. Dann sei herzlich willkommen bei mir, liebe moma 🙂
      Fühl dich frei deine Meinung und Ansicht,deine Perspektive über meine Bilder und spärlichen Texten hier nieder zu schreiben.
      Lieben Gruss – sonja

    1. Spinnen mag ich auch nicht so sehr. Jedenfalls kann ich mich nun beherrschen und werde nicht gleich hysterisch wenn ich eine sehe. Was eine Mutter nicht alles schafft!?!?!? 😀
      lieben Gruss dir, und dankesehr!

      1. hahaha das sind ja gute aussichten 🙂 wobei es bei mir schon auch besser geworden ist – solange sie outdoor sind und genug platz zwischen mir und den 8 beinen ist 😀

schenke mir deine Gedanken...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s